Veröffentlichungen


Monographien

mensch_und_gesellschaft

Politische Philosophie eines modernen Idealismus.

Ideologiekritik, Politikwissenschaft, Staatsdenken

Autor: Dr. Wolfgang Caspart

Umfang: 201 Seiten.

ISSN 0930-939X, ISBN 978-3-631-63025-9

Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main 2012

mehr...
das_gift_des_globalen_neoliberalismus

Das Gift des globalen Neoliberalismus

Mit Turbokapitalismus in die Krise

Autor: Dr. Wolfgang Caspart

ISBN: 978-3-85436-395-8

Amalthea Signum Verlag, Wien 2008

mehr...
der_marxismus

Der Marxismus. Von der Weltrevolution zur Politischen Korrektheit.

Eckartschrift 165. Österreichische Landsmannschaft

Autor: Dr. Wolfgang Caspart

Österreichische Landsmannschaft, Wien 2003

mehr...
mensch_und_gesellschaft_gorbatschow

Gorbatschow als Partner des Westens

Geschichte-Sozialphilosophische-Politische Psychologie.

Autor: Dr. Wolfgang Caspart

ISBN: 3-631-35292-1

Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main 2001

mehr...
idealistische_sozialphilosophie

Idealistische Sozialphilosophie

Ihre Ansätze, Kritiken und Folgerungen.

Autor: Dr. Wolfgang Caspart

Umfang: 322 Seiten

ISBN: 380041256X

Universitas Verlag, München 1991

mehr...
handbuch_des_praktischen_idealismus

Handbuch des praktischen Idealismus

Autor: Dr. Wolfgang Caspart

Umfang: 396 Seiten

ISBN: 3800411113

Universitas Verlag, München 1987

mehr...
psychologische_dissertation

Psychologische Dissertation

Die Beziehung zwischen persönlicher, mit dem Aktionsquotienten gemessener Aktivität und parteipolitscher Zugehörigkeit.

Psychologische Dissertation, Salzburg 1976

Autor: Dr. Wolfgang Caspart

mehr...

Beiträge und Aufsätze

Seit 1986 verfasste Dr. Wolfgang Caspart über 150 Beiträge in Fachzeitschriften und in Fachbüchern zu psychologischen, soziologischen und sozialphilosophischen Themen.

Des Weiteren ist er seit 1986 Autor von diversen Buchrezensionen in der Tagespresse und in Fachzeitschriften sowie von mehr als 40 Vorträgen und wissenschaftlichen Referaten.

Die fünfundzwanzig letzten Beiträge:

„Soziologie der Systemrelevanz.“ In: Fakten 10/17, Seebarn Oktober 2017, S. 14-15.
„Metapolitische Aufgaben alternativen Medien“. In: Fakten 7-8/17, Seebarn August 2017, S. 18.
„Geldmenge und kapitalistischer Sozialismus.“ In: Zur Zeit, 31/2917, Wien August 2017, S. 38-39.

„Die ewige Wiederkehr? Vom Wesen der Zeit.“ In: Zur Zeit 22-23, Wien, Juni 2017, S. 51-52.

„Aufgabeund Wert der Tradition“. In: Fakten 4/17, Seebarn April 2017, S. 18.
„Politik und Krieg unter der nuklearen  Schwelle“. In: Neue Ordnung 1/2017, Ares Verlag, Graz 2017, S. 9-11.
„Kann man Politik lernen?“ Ohne Literatur in: Aula 1/2017, Aula Verlag, Graz Januar 2017, S. 33.
„Erziehung zur Demokratie?“
In: Fakten 12/16, Seebarn Januar 2017, S. 14.
„Friede und Metaphysik.“ In: Fakten 10/16, Seebarn Oktober 2016, S. 19.
„Manipulation ist leider Alltag. Durch Wissensselektion zur Pseudowissenschaft.“ in: Zur Zeit 36, Wien 2016, S. 38-39.
„Teilkündigung statt Austritt.“ In: Zur Zeit 31/2016, Wien 2016, S. 38-39; und in: Fakten 3/2017, Seebarn S. 17-18.
„Die vielen Gesichter der Demokratie.“ In: Fakten 7-8/16, Seebarn  August 2016, S. 19.
„Wenn Mao das wüsste… Nationalkommunismus und Marktwirtschaft in Ostasien.“ In: Zur Zeit 24, Wien 2016, S. 19-21.
„Das Kreuz mit der Reform.“ In: Fakten 3/16, Seebarn März 2016, S. 16.
„Der Verlust der Weisheit.“ In: Fakten 2/16, Seebarn Februar 2016, S. 18-19.
„Durchs wilde EUropistan. Quellen nicht von Karl May.“ In: Fakten 11/15, Seebarn 2015, S. 14-15.
„Bildung von Platon über Humboldt bis heute.“ In: Aula, 11/2015, Aula-Verlag, Graz 2015, S. 50-52.
„Die Relativität von Sein und Zeit.“ In: Soziologie heute, Nr. 43, Linz, Oktober 2015, S. 28-29.
„Psychologie und Philosophie des Paranormalen.“ In: Fakten 4/15, Seebarn 2015, S. 17-18.
„Gender und Quoten.“ In: Zur Zeit, Nr. 16, Wien 4/2015, S. 38-39.
„Aufgabe und Wert der Tradition.“ In: Soziologie Heute, Heft 40, Linz 4/2015, S. 35.
„Weltgemeinschaft?“ In: Fakten 3/15, Seebarn 2015, S. 5-6.
„EUropäisches Versagen.“ In: Aula 1/2015, Aula-Verlag, Graz 2015, S. 44-46.
„Wege aus der Finanzkrise.“ In: Aula 1/2015, Aula-Verlag, Graz, Januar 2015, S. 40-41.
„Der Kulturverfall hat viele Gesichter.“ In: Zur Zeit 51-52, Wien 2014, S. 38-39.